100 Prozent Memmingen!


Warning: Parameter 2 to modChrome_artvmenu() expected to be a reference, value given in /var/www/web389/html/jungerblock/templates/jb/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 3 to modChrome_artvmenu() expected to be a reference, value given in /var/www/web389/html/jungerblock/templates/jb/html/modules.php on line 36

Offener Brief an Herrn Staatsminister Markus Söder des bayerischen Staatsministeriums der Finanzen,

für Landesentwicklung und Heimat bezüglich der Behördenverlagerungen in den nächsten Jahren:

 

Sehr geehrter Herr Staatsminister Söder,

mit grundsätzlicher Zustimmung haben wir Ihre Heimatstrategie gelesen. Wir finden es gut, wenn Behörden in die Fläche verlagert werden, um so die Regionen zu stärken. Auch begrüßen wir, dass nicht nur Ostbayern, sondern auch Bayerisch-Schwaben mit Ansiedlungen unterstützt wird.

Dabei haben wir Verständnis, dass in einer strukturschwachen Stadt wie Kaufbeuren Handlungsbedarf besteht. Mit großer Verwunderung haben wir von Ihrem Plan gehört, den Behördenstandort Kempten zu stärken. Dieser wurde bei jeder vorangegangenen Reform sowohl von Bundes- und Landesbehörden gestärkt. Ich möchte nur an die fast einmalige Ansiedlung eines Polizeipräsdiums in einer 60.000 Einwohnerstadt erinnern. Ob das an der Herkunft führender CSU-Politiker, unter anderem Ihres Fraktionschefs im Landtag liegt?

Ihre Behördenverlagerung hat im Rahmen ihrer umfassenden Neuausrichtung dennoch die Chance verpasst, Städte mit bislang wenig Behördenpräsenz stärker zu berücksichtigen. Memmingen ist hierfür ein gutes Beispiel und wird sowohl was eine Behördenansiedlung als auch einer Hochschule angeht von der Bayerischen Staatsregierung gerne übergangen. Ein gutes Zeichen, für das es noch nicht zu spät ist, wäre die Ansiedlung der Autobahndirektion in Memmingen, anstatt sie in Kempten aufzustocken.

Der Standort Kempten der Autobahndirektion ist historisch falsch gewählt. An Kempten führt lediglich die A7 vorbei, das Autobahndreieck Allgäu führt direkt in eine Bundesstraße, weil Verkehrsachsen anders realisiert wurden. Memmingen liegt am Schnittpunkt zweier Autobahnen und besitzt mit dem Autobahnkreuz Memmingen das zweitwichtigste schwäbische Kreuz neben Ulm. Die A7 (Flensburg-Österreich) sowie die A96 (München-Österreich-Italien) ist sehr bedeutend. Die zu betreuenden Autobahnen sind von Memmingen aus besser zu erreichen.

Des Weiteren besitzt Memmingen neben der Gerichtsbarkeit, dem Finanzamt, dem Vermessungsamt und einer Außenstelle (!) des Landwirtschaftsamtes keine weitere Landesbehörde - ein Armutszeugnis für eine nach dem Landesentwicklungsprogramm als Oberzentrum klassifizierte Stadt. Viele Städte in Schwaben besitzen bereits ein mehrfaches an öffentlicher Verwaltung mit dem Status Mittelzentrum. Auch nach einem staatliches Engagement im Hochschulsektor sucht man in Memmingen vergebens.

Wir ersuchen Sie daher, die Autobahndirektion Süd / Verwaltungssitz Kempten in Ihre Überlegungen aufzunehmen und diese nach Memmingen zu verlagern. Der Autobahndirektion stehen nach unseren Informationen auch eigene Grundstücke direkt an der Autobahnanschlussstelle Memmingen-Süd zur Verfügung. Noch ist es nicht zu spät, innerhalb der Heimatstrategie auch für eine regionale Ausgewogenheit zu sorgen. Der Akzeptanz Ihrer Arbeit in Bayerisch-Schwaben würde der Schritt sehr helfen!

Im Voraus besten Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Harald Miller, 1. Vorsitzender Junger Block

Offener Brief: Dreigliedrigkeit Schwabens

 

Herrn Oberbürgermeister

Dr. Ivo Holzinger

Marktplatz 1

87700 Memmingen/Schwaben     

 

Dreigliedrigkeit Schwabens / Allgäu GmbH                                        Memmingen, 26. November 2013

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
 
erfreut nimmt der Junge Block zur Kenntnis, das nun ein Seniorenwegweiser herausgegeben wurde. Aber, warum muss dort das Allgäu-Logo abgedruckt werden? Diese Broschüre ist weder für den Tourismus geeignet, noch hat diese Broschüre irgendeinen Bezug zum südlichen Umland. Auch das Teile der Memminger Stadtverwaltung mit einem Allgäu-Pin am Revers zu sehen sind, schockiert uns über alle Maßen. Das sind immerhin noch Mitarbeiter in städtischen Diensten, die, wenn überhaupt, Pins mit städtischem Wappen tragen sollten. Uns ist zumindest noch nicht bekannt, dass dieses Personal auch von der Allgäu GmbH bezahlt wird 

Weiterlesen: Offener Brief: Dreigliedrigkeit Schwabens

Nette Toilette - Offener Brief

Herrn Oberbürgermeister

Dr. Ivo Holzinger

Marktplatz 1

87700 Memmingen/Schwaben    

 

Offener Brief                                                                                                         Memmingen, 18. November 2013

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Dr. Holzinger,

der Junge Block hatte bereits am 15. März 2009 mit einer Pressemitteilung auf die Notwendigkeit von mehr öffentlichen Toiletten in Memmingen hingewiesen. Gleichzeitig hatten wir die Möglichkeit einer „Netten Toilette“ ins Gespräch gebracht. Nach Medienberichten und einer breiten öffentlichen Diskussion stand auch die Bevölkerung Memmingens hinter diesem Konzept.

Weiterlesen: Nette Toilette - Offener Brief


Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /var/www/web389/html/jungerblock/templates/jb/html/modules.php on line 36

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /var/www/web389/html/jungerblock/templates/jb/html/modules.php on line 36